Grüner Spargel mit Spaghetti und Lachs

„Bis Johanni nicht vergessen: Sieben Wochen Spargel essen.“ So wird es im Volksmund gesagt. Die Erntezeit beginnt je nach Wetterlage zumeist im April und endet immer zum sogenannten „Spargelsilvester“ am 24. Juni, dem Johannistag. Auf diese Weise kann sich der Spargel regenerieren und im nächsten Jahr wieder reichlich geschlemmt werden.

Das klassische Frühjahrsgemüse hat eine lange Geschichte und trägt viele Namen: Königliches Gemüse, essbares Elfenbein, Frühlingsluft in Stangen und von Pharao Echnaton und seine Gattin Nofretete wurde es schlicht Götterspeise getauft.

Der Spargel ist ein Geschenk der Natur und seine heilende Wirkung ist schon seit der Antike bekannt. Viele wichtige Nährstoffe versorgen den Körper und er eignet sich ideal als Frühjahrskur.

  • Vitamin B1 und B2 unterstützen die Funktion des Nervensystems und wirken Müdigkeit und Konzentrationsstörungen entgegen.
  • Vitamin C, E und Beta-Carotin wirken im Körper als Antioxidantien.
  • Die hohe Konzentration an Folsäure ist an vielen Stoffwechselvorgängen im Körper    beteiligt.
  • Kalium und Asparaginsäure wirken entwässernd und entschlackend.
  • Sulfide bekämpfen Bakterien und zeigen eine krebshemmende Wirkung.
  • Figurfreundlich mit mehr als 90 % Wassergehalt und kaum Kalorien.

Der grüne Spargel wächst unter natürlicher Lichteinwirkung und erhält dadurch seine hellgrün bis violette Färbung. Weißer Spargel wächst unter der Erdoberfläche und wird direkt nach dem Durchstoßen der Spargelköpfchen geerntet. Der botanische Name „Asparagus“ stammt aus dem griechischen und bedeutet „junger Trieb“.

Im „Shennong Ben cao jing“, dem ältesten chinesischen Heilpflanzenbuch, wird das Gemüse erwähnt. Hippokrates empfiehlt es und Cato verfasste ca. 160 Jahre vor Christus die erste Anleitung für den Anbau von Spargel.

Ein Tipp für alle Spargelfans: Im bayerischen Schrobenhausen lädt das „Europäische Spargelmuseum“ zu einem Besuch ein.

 Rezept für 2 Personen  

  • 120 g Spaghetti
  • 100 g grüner Spargel
  • 100 g Räucherlachs
  • 100 g Frischkäse
  • 1 kleine Zwiebel
  • ½ Zitrone
  • 3 EL Dill
  • 400 ml Wasser

Zubereitung 30 Minuten

  1. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Dill waschen und klein schneiden.
  2. Den Spargel in 3 cm lange Stücke scheiden und dabei das harte Ende entfernen.
  3. Nudeln, Frischkäse, Zwiebel und Lachs mit dem Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze unter Rühren 8 Minuten kochen. Nun den Spargel hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen.
  4. Zum Schluss den Dill und den Saft einer halben Zitrone zufügen und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Und fertig ist die: „liebliche Speis für Leckermäuler.“ – Hieronymus Bosch 

Guten Appetit!