Maismuffins

Christoph Kolumbus brachte den Mais Mitte des 16. Jahrhunderts nach Europa. Schnell breitete sich der Maisanbau aus, auch in der DDR. Schmunzelnd erinnere mich an ferne Tage, an die Maisfelder hinter unserem Haus. Als mich das Maisgras noch weit überragte, spielten wir Kinder oft Verstecken in den Feldern und zogen so den Zorn der Bauern auf uns. Die Trophäe der Verfolgungsjagd stellte ein Maiskolben dar, den wir triumphierend in die Höhe hielten und dann genüsslich mampften.

Watteweicher Striezel

Das Gebäck aus lockerem Hefeteig ist ein fester Bestandteil unseres Brauchtums, schmeckt aber auch vor oder nach Allerheiligen ganz vorzüglich. Mit seinen drei Zopfsträngen symbolisiert der Allerheiligenstriezel die Heilige Dreifaltigkeit, erinnert an Verbundenheit und die Ewigkeit. Beim Flechten werden Glück-und Segenswünsche miteingeflochten und die Beschenkten bedanken sich mit den Worten „Vergelt’s Gott, für die armen

Zitronenkuchen

Kaffee und Kuchen sind eine herrliche kleine Auszeit vom Alltag und ein fester Bestandteil der deutschen Kultur.

Hefekuchen mit Aprikosenfüllung und feiner Mandelnote

Aprikosen, oder auch Marille genannt, gab es schon in der Antike. So fanden Forscher etwa 4000 Jahre alte Aprikosenkerne in Armenien. Vermutlich brachte Alexander der Große im 4. Jahrhundert vor Christus die Steinfrucht in den Mittelmeerraum und von dort aus verbreitete sie sich weiter.

Kartoffel-Früchte-Brot

“Morgens rund, mittags gestampft, abends in Scheiben, dabei soll’s bleiben, es ist gesund.” So lautet ein Tagebucheintrag von Goethe im August 1814. Schon der Herr Geheimrat schätzte die Vielseitigkeit der Kartoffel. Was hätte er wohl zu diesem Kartoffel-Früchte-Brot gesagt?

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen sind die Miniaturausgaben der weltberühmten Linzer Torte. Diese gilt als die älteste bekannte Torte der Welt und zählt in Österreich zu den traditionellen Lebensmitteln. Schon im Jahre 1653 schreibt die Gräfin Anna Margarita Sagramosa in ihrem Kochbuch ein Rezept für Linzer Torte nieder. Plätzchen und feine Backwaren erfreuten sich in der wohlhabenden Gesellschaftsschicht

Frühstückswaffeln

Ausgesuchte und gesunde Zutaten stecken in diesen leckeren Frühstückswaffeln. Frisch geraspelte Äpfel und Möhren geben dem Gebäck die Süße und einen Frischekick, Kokosflocken und Zimt sorgen für das gewisse Etwas und runden den Geschmack ab. Dinkelvollkornmehl ist bekömmlich und sättigt lang anhaltend. Mit diesem Rezept für fruchtig, lockere Waffeln starten Sie garantiert gut in den

Saftiges Quark-Körnerbrot

Mit wenigen Zutaten ein gelingsicheres, schnelles und leckeres Brot auf den Tisch zaubern? Kein Problem!

Osterbrot

Dieses traditionelle Ostergebäck schmeckt nicht nur zu Ostern und dank der leichten Zubereitung kann es jederzeit auf der Frühstücks- oder Kaffeetafel serviert werden. Durch die Mandeln und die Früchte ist das Brot reichhaltig, aber dennoch angenehm locker. Mit Honig, Marmelade, Butter oder pur, es mundet ganz und gar vorzüglich!