Osterbrot

Dieses traditionelle Ostergebäck schmeckt nicht nur zu Ostern und dank der leichten Zubereitung kann es jederzeit auf der Frühstücks- oder Kaffeetafel serviert werden. Durch die Mandeln und die Früchte ist das Brot reichhaltig, aber dennoch angenehm locker. Mit Honig, Marmelade, Butter oder pur, es mundet ganz und gar vorzüglich!

Rezept für ein kleines Osterbrot:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl                        
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Frischhefe
  • 70 g weiche Butter
  • 120 ml Milch
  • 1 Ei
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Zitronat / Orangeat
  • 50 g gehackte Mandeln

Zum Bestreichen: 50 g flüssige Butter und Hagelzucker

  1. Mehl, Hefe und Milch in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Die restlichen Zutaten nach und nach hinzufügen und in den Teig einarbeiten.
  3. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen.
  4. Den Teig in eine Brotform geben oder zu einem kugelförmigen Fladen formen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten backen. Hölzchenprobe machen.
  6. Nach dem Backen die flüssige Butter auf dem Brot verteilen und mit Hagelzucker bestreuen.

Guten Appetit!