Bunt ist meine Lieblingsfarbe

Papageienkuchen hilft gegen  graue, verregnete Tage und zaubert groß und klein ein Lächeln ins Gesicht. Dabei sieht dieser leicht gemachte Blechkuchen nicht nur einmalig aus, sondern ist obendrein locker und selbst nach drei Tagen noch richtig schön saftig.

 

Rezept für ein Backblech (39x26x4):

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter, flüssig aber nicht mehr heiß
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml Milch
  • 250 g Puderzucker, 5 EL Wasser und 5-7 Tropfen Orangenaroma für den Guss
  • Lebensmittelfarbe in blau, grün, rot und gelb
  • bunte Zuckerstreusel
  1. Die flüssige Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Milch unterrühren.
  3. Den Teig in vier Schüsseln gleichmäßig aufteilen.
  4. In jede Schüssel eine andere Farbe geben und mit einem Löffel gleichmäßig verrühren.
  5. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech die verschiedenen Teigfarben löffelweise verteilen und zum Schluss grob glatt streichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 22 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  7. Den Kuchen erkalten lassen und für den Guss den Puderzucker mit Wasser und Orangenaroma verrühren, gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und sofort die Zuckerstreusel darauf streuen. Sobald der Guss fest geworden ist, kann der Kuchen angeschnitten werden. 

Guten Appetit!