Brötchen mit Quittenfüllung

Meine neueste Herbstkreation: Vollkornbrötchen gefüllt mit Quittenmarmelade – gesund, sättigend und richtig lecker. Diese Brötchen sind einfach zubereitet und ein praktischer Snack für unterwegs.  Ich backe immer ein paar mehr und friere sie dann ein. Die Quittenmarmelade kann natürlich durch andere Füllungen, süß oder aber herzhaft, ersetzt werden.

 

 

Rezept Qittenmarmelade:

  • 1 kg Quitten
  • 100 ml Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker 2/1
  • 1 TL Zimt
  1. Den Flaum der Quitten abreiben und danach die Quitten waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Frucht in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Quittenstücke und den Zitronensaft in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis die Fruchtstücke bedeckt sind.
  3. Nun die Früchte aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Gelierzucker und den Zimt unterrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch rühren.
  5. Zum Einkochen die heiße Marmelade in saubere Gläser mit Schraubverschluss füllen, fest verschließen und kopfüber erkalten lassen.

Rezept für 16 kleine Brötchen:

  • 500 g Mehl ( ich verwende Dinkelvollkornmehl )
  • 80 g Butter
  • 300 ml Milch, warm oder Zimmertemperatur
  • 1 Eck. Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 1 Ei
  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Den Teig nochmals durchkneten und dann in 16 Portionen teilen. Diese Stückchen flach drücken, auf jede Portion 1 gehäuften TL Quittenmarmelade geben, zusammenschließen und Brötchen formen.
  3. Das Ei verquirlen und mit einem Pinsel jedes Brötchen damit bestreichen.
  4. Die Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für ca. 30 Minuten backen.

Guten Appetit!